Parken rund
um das Olympiastadion Berlin

Parkplatz-Tipps am Stadion in Berlin

Blick auf das Olympiastadion Berlin vom Olympischen Platz; Foto: Jan Ungruhe

Jan Ungruhe

Ob Bundesliga oder DFB-Pokalfinale – Parkplätze am Olympiastadion in Berlin sind schnell belegt. Wir geben Tipps, wo du in der Nähe des Stadions zum Teil sogar kostenlose Parkplätze findest.

Ende Mai, in schöner Tradition, bereitet sich Berlin auf einen Ansturm der Fußballfans vor. Es wird voll, es wird laut, es fließt jede Menge Bier. Schon lange vor dem Anpfiff des DFB-Pokalfinales verwandeln beide Fangruppen Berlin in eine Party-Hauptstadt. Kehrseite der Medaille: Auf den Straßen staut sich der Verkehr und direkt am Stadion stehen nur begrenzt Parkplätze zur Verfügung. Auch während der Heimspiele von Hertha BSC in der Bundesliga wird es rund ums Stadion voll.

Die Parkplätze direkt am Olympiastadion sind während Veranstaltungen wie dem Endspiel im DFB-Pokal oder einem Bundesligaspiel von Hertha BSC teilweise gebührenpflichtig. Zum Parken bieten sich daher auch Park-and-ride-Anlagen an, die sich in Berlin oft in der Nähe von S- oder U-Bahnlinien befinden. Vorsicht: Nicht alle Parkflächen sind kostenlos, du solltest deshalb die Hinweisschilder beachten. Pro Stunde zahlst du hier aber in der Regel deutlich weniger als im Parkhaus oder an der Straße in der Innenstadt.

Mit der S9 in sieben Minuten zum Olympiastadion Berlin

Einen Park-and-ride-Parkplatz findest du zum Beispiel im Berliner Bezirk Spandau. Vom S-Bahnhof Spandau erreichst du das Olympiastadion Berlin mit der S-Bahnlinie S9, die dich zum S-Bahnhof Olympiastadion bringt. Die Fahrtzeit beträgt nur sieben Minuten und das Stadion erreichst du in wenigen Minuten zu Fuß. Mit der S9 kommen Fans auch von den S-Bahnhöfen Zoologischer Garten, Friedrichstraße und Alexanderplatz zum Olympiastadion.

Der Besuch des Stadions lässt sich freilich auch gut mit einem Abstecher zu den zahlreichen Berliner Sehenswürdigkeiten verbinden. Auf unserem Blog haben wir haben wir auch Tipps zusammengestellt, wo du dein Auto am besten parken kannst, um in die Innenstadt oder zu den Flughäfen in Schönefeld und Tegel zu gelangen.

Aus der City zum Olympiastadion Berlin mit der U-Bahn

Aus der Innenstadt erreichst du das Olympiastadion Berlin unkompliziert mit der U-Bahn. Vom Alexanderplatz oder vom Potsdamer Platz bietet sich etwa die U-Bahnlinie U2 bis zur Haltestelle Olympiastadion an (aus der Innenstadt in Fahrtrichtung Ruhleben). Die Zugänge zum Einlass sind am Stadion ausgeschildert. Praktisch: Die Eintrittskarte für das Spiel im DFB-Pokalfinale berechtigt zur Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs (VBB).

Fans können auch den Bus nutzen, um das Olympiastadion Berlin bequem zu erreichen. Die Buslinie M49 fährt zum Beispiel am Zoologischen Garten ab und bringt dich bis zur Haltestelle Flatowallee. Von dort erreichst du das Olympiastadion fußläufig.

Kostenlos parken darfst du in Berlin nur selten, da die Stadt wie alle anderen deutschen Großstädte auf Parkraumbewirtschaftung setzt. Wo du eventuell Glück haben könntest und wie hoch die Parkgebühren in Berlin sind, kannst du in unserem Blog nachlesen. Hier findest du noch viele weitere Tipps zum Parken in Berlin.

 

Blog